Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Klatsch, Tratsch, Geplauder & Sonstiges

Moderator: Fabio

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 20. Mai 2019 21:09

Hallo Leute,

ich hab da ein kleines Problem, also eigentlich kein direktes aber es stört mich.

Mein Auto wurde während es zum Zahnriemenwechsel ging ( stand 4-5 Tage im Hof bei der Werkstatt) verkratzt. Meine Vermutung ist eine Katze oder Mader o.d. Habe es meiner Versicherung gemeldet, da kam auch ein Gutachter der Vorort direkt die Aussage gab: da Vorschäden, kratzer etc. wirtschaftlicher Totalschaden. Find ich krass...

Meine eigene Versicherung ist irgendwie blöd: Habe angerufen und die Dame am Telefon gab mir nur so abweisende Antworten und Fragen, wie als wäre ich Täter oder sowas.
Jetzt bekomme ich Briefe mit: Teilen Sie und Daten von Vorbesitzern, Kaufvertrag, Briefkopie, etc. Ist das normal? Mein Fehler war, habe es privat und ohne Kaufvertrag gekauft, kann mir jetzt dadurch was passieren? Hab ja eigentlich nichts schlimmes gemacht :/

Was mich am meisten stört ist der Dialog, so abwertende Briefe oder Sätze..

Habt ihr da auch sowas erlebt oder ist nur meine (HUK Coburg) so?
Vorallem habe ich 3 Autos, 1 Motorrrad, Hausrat, Glas, Privathaftlicht, Rechtsschutz, Beruf und Verkehrsschutz alles bei dene...

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 133
Registriert: 18. Okt 2018 06:23
Baujahr: 2000
MKB: AGG
GKB: EPR
Motorleistung (PS): 116
Echter Name: Michael
Wohnort: Dortmund
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Lucky » 20. Mai 2019 21:17

Kenne ich auch aus eigener Erfahrung. VHV, Kaskoschaden und der Sachbearbeiter gibt einem zu verstehen,
dass man nicht Opfer sondern Täter ist. Wir sind jetzt den Klageweg gegangen :cursing:

Wir haben auch 3 Autos und 1 Großroller dort versichert :S
Streiche G1C Classic-Air setze G4C Highline <klick>

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 20. Mai 2019 21:29

Ich finde sowas heftig, zumal ich zum ersten mal einen Kaskoschaden überhaupt gemeldet habe.
Hatte vor dene einen Brief zu schreiben, aber so wie es aussieht ist es woanders nicht anders :(

Car-man
Minusgrad-Fahrer(in)
Beiträge: 174
Registriert: 25. Feb 2016 10:41
Baujahr: 2001
MKB: AWG
Motorleistung (PS): 115
Echter Name: Roger
Wohnort: Braunschweig

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Car-man » 20. Mai 2019 21:34

Hast du alle deine Versicherungen online bei der HUK abgschlossen oder warst in einem Büro?
Wenn du im Bürö warst mach dem Makerl Dampf und droh allgemein damit zu einer andern Gesellschaft zuwechseln.
Ansonsten denke ich das Haftpflicht der Werkstatt auch aufzukommen für Schäden welche auf deren Gelände entstehen.

Benutzeravatar
Bigdog71
Cabrio-Guru
Beiträge: 4183
Registriert: 21. Aug 2005 15:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Bigdog71 » 20. Mai 2019 21:59

Die Frage ist natürlich was für ein Auto und wie viel verkratzt. Versicherungen werden sicherlich öfters versucht um ne Lackierung erleichtert, daher stellen die sich erstmal stur.

Was ist den alles verkratzt und wie tief? Motorhaube oder mehr? Ohne zu wissen was gemeldet wurde kann man schlecht die Haltung der Versicherung beurteilen.

Mir wurde an meinem gut einem Jahr alten Auto ein Kratzer bis auf die Grundierung gemacht (hintere Tür). Die komplette Seite zu lackieren hätte die VK nicht bezahlt. Habe mich dann entschieden bei nem Smart Repair die Tür lackieren zu lassen 420€, da hätte sich die VK nicht gelohnt bei 300€ Selbstbeteiligung. Wenn der Wagen sauber ist, die Sonne scheint sieht man leider den Unterschied im Metallic Zusatz, Farbe passt perfekt.

Die Windschutzscheibe beim Cabrio würde bei der HUK ohne Beanstandung bezahlt mit Reparatur bei VW inkl. neuer Leisten.
Tüv Zitat: "Plastik passt sich der Straße an" :thumbup:

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 20. Mai 2019 22:00

Ich hab alle über den " Vertrauensmann" außer ausgerechnet den Golf, wollte es am nächten morgen direkt zulassen und habe online die EVB nr. geholt.
Gute Idee, dem Schreib ich einfach mal ne Mail.

Das Grundstück von der Werkstatt ist offen, also ohne Zaun oder dergleichen, ist auch ein Kollege und dem will ich da ungern was unterschieben wollen. Andersrum steigt meine Police jetzt :/

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 20. Mai 2019 22:10

Also aktuell wurde meine Motorhaube, Heckklappe und Stoßstange verkratzt, am Verdeck hab ich einen ca. 3 cm langen Kratzer, welches zwar nicht durch ist, aber es ist definitiv reingeschnitten.

Vorschäden sind halt etwas dabei: Kratzer rechts, Delle Kotflügel, Parkrämpler hinten links und halt so leichte Kratzer ringsrum. Der Wagen hat 171tkm drauf und bj. 98.
Technisch aber im Topform.

Benutzeravatar
Renegade
Cabrio-Guru
Beiträge: 3150
Registriert: 17. Apr 2008 13:53
Baujahr: 2001
MKB: AWG
GKB: DFQ
Motorleistung (PS): 115
Echter Name: Martin
Wohnort: Elmshorn
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Renegade » 21. Mai 2019 07:53

VatoBaris hat geschrieben:
20. Mai 2019 21:09
Habt ihr da auch sowas erlebt oder ist nur meine (HUK Coburg) so?
Mein Beileid, habe gerade eigene Erfahrungen mit der HUK.
Mir ist jemand im Juli 2018 rein gefahren und der Schaden ist immer noch nicht komplett reguliert.

Gernerell, egal ob's Versicherungen oder sonstige Spackos sind, wenn es um das bezahlen geht kommen die nicht aus dem Knick. Aber sei mal ne Woche im Zahlungsverzug.

Hol dir ein Angebot von 2-3 SmartRepair / Lackiererei-Buden und reiche das der Versicherung ein. Notfalls mit Rechtsbeistand.
Bild
Mediengallerie vom Forum

Benutzeravatar
Derpaul
Beiträge: 52
Registriert: 14. Aug 2018 08:19
Baujahr: 1997
Motorleistung (PS): 101
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Derpaul » 21. Mai 2019 09:31

Geh vor allem auch mal in Lackierwerkstätten fragen. Hab bei mir die Erfahrung gemacht das die "richtige" Lackiererei halb so viel will wie ein SmartRepair Betrieb.

Eventuell kennt ja auch dein Kumpel dem die Werkstatt gehört nen guten Lacker und ihr teilt euch rein.

Benutzeravatar
Debo16V
Cabrio-Guru
Beiträge: 4256
Registriert: 26. Jul 2010 15:19
Wohnort: Melle

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Debo16V » 21. Mai 2019 09:43

VatoBaris hat geschrieben:
20. Mai 2019 21:09
Meine Vermutung ist eine Katze oder Mader o.d.
VatoBaris hat geschrieben:
20. Mai 2019 22:10
Also aktuell wurde meine Motorhaube, Heckklappe und Stoßstange verkratzt, am Verdeck hab ich einen ca. 3 cm langen Kratzer, welches zwar nicht durch ist, aber es ist definitiv reingeschnitten.

Die Geschichte ist ja schon durchwachsen. Mit den ganzen Vorschäden ist es glaube das größere Problem, wenn du alles instandsetzen lassen willst, bist du ja fast bei einer Gesamtlackierung...
Ich denke da sieht die Versicherung auch das Problem, da du bei sowas in einem offiziellen Werkstattauftrag/(Versicherungs-)Fall bei sowas über 3000€ liegst.

VatoBaris hat geschrieben:
20. Mai 2019 22:10
Vorschäden sind halt etwas dabei: Kratzer rechts, Delle Kotflügel, Parkrämpler hinten links und halt so leichte Kratzer ringsrum.
Da hilft glaube kein Smart-Repair mehr...

Drücke die Daumen! :thumbup:

Benutzeravatar
Hansemann1509
Minusgrad-Fahrer(in)
Beiträge: 162
Registriert: 23. Mai 2011 21:56
Baujahr: 2000
MKB: ALE
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Hans
Wohnort: Dormagen
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Hansemann1509 » 21. Mai 2019 19:27

Die Frage ist ja noch folgende: Gibt es von der HUK keine "Partnerwrkstatt"? Die haben doch ein Werkstattnetz wo billiger repariert wird! Und was sagt Dein Versicherungsmakler dazu? Versuche es mal mit einer Beschwerde beim Vorstand. Die Versicherungen wollen sich halt möglichst vor Zahlungen drücken, ich nenne Sie das "Kartell der Verweigerung". Und die Sachbearbeiter werden darauf geschult möglichst die (berechtigten) Leistungen abzuwimmeln. Du musst zäh am Ball bleiben, sonst wird das nichts!!

Ach ja, was mache ich beruflich? Ich rechne Unfallersatzwagen mit Versicherungen ab. Jährlich über 3.000 Vermietungen, davon muss ich ca. 20% einklagen, also 600 Vorgänge! Ich kenne deren Sprüche. Beschweren bis der Arzt kommt, notfalls auch bei der BAFIN!
Hansemann1509 - immer locker bleiben... :thumbup:
Summer-Car: Golf 4 Cabrio TDI, Winter-Car: Peugeot 406 Coupe HDI, Family-Car: Citroen Berlingo HDI

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 21. Mai 2019 19:35

Also hab meinem Makler ne schöne Mail geschrieben, bisher kam keine Rückmeldung. Warte bis morgen und rufe bei ihm dann mal an.

Meine Eltern waren bei der Generali 30 Jahre und glaub nur 1 Unfall gehabt. Als meine Mutter in einem jahr zwei Unfälle hatte, hatten sie ihr dann gekündigt. Fand ich auch krass, hab dann dort alle Versicherungen gekündigt und wechseln lassen zur huk.

Ganz ehrlich wenn die mir so schief kommen gehe ich zu meinem Anwalt und lass es über ihn laufen. Frechheit sag ich nur....

Benutzeravatar
RockNight
Cabrio-Guru
Beiträge: 3762
Registriert: 2. Jun 2012 12:54
Wohnort: OT Eichstätt (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von RockNight » 22. Mai 2019 21:04

Dran bleiben würde ich auch!

Aber das einzige was da hilft ist höflich bleiben und vor allem argumentieren!
Wenn du Krawall machst, machen die oder der Sachbearbeiter dicht und lässt dich am ausgestreckten Arm verhungern!

Am Ende bleibt nur der Weg zum Anwalt, was ich in deiner Situation sowieso machen würde!

Der weiß was er tut, Du als Laie bist eh machtlos wenn die nicht wollen...!

Benutzeravatar
nrgracer17
Beiträge: 64
Registriert: 3. Jan 2018 16:58
Baujahr: 1996
MKB: ADZ
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Simon
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von nrgracer17 » 22. Mai 2019 21:32

Hansemann1509 hat geschrieben:
21. Mai 2019 19:27
Die Frage ist ja noch folgende: Gibt es von der HUK keine "Partnerwrkstatt"? Die haben doch ein Werkstattnetz wo billiger repariert wird! Und was sagt Dein Versicherungsmakler dazu? Versuche es mal mit einer Beschwerde beim Vorstand. Die Versicherungen wollen sich halt möglichst vor Zahlungen drücken, ich nenne Sie das "Kartell der Verweigerung". Und die Sachbearbeiter werden darauf geschult möglichst die (berechtigten) Leistungen abzuwimmeln. Du musst zäh am Ball bleiben, sonst wird das nichts!!

Ach ja, was mache ich beruflich? Ich rechne Unfallersatzwagen mit Versicherungen ab. Jährlich über 3.000 Vermietungen, davon muss ich ca. 20% einklagen, also 600 Vorgänge! Ich kenne deren Sprüche. Beschweren bis der Arzt kommt, notfalls auch bei der BAFIN!
Ich... ja... genau ich... ich arbeite bei einer Versicherung (Schande über mich).

Wir reden hier von einem alten Auto, dass in keinem wirtschaftlichen Verhältnis zu einer regulären Lackierung (schleifen, grundieren, spachteln...) steht. Das ist nunmal Fakt. Die Berechnung von Kosten wird für alle innerhalb des Versichertenkollektivs genau gleich durchgeführt und wenn es nun den Wert den Autos übersteigt, dann ist das halt so.

Was ich dem Ersteller hier nur raten kann, ist dass er sich eine Lackierwerkstatt sucht, die ihm das im Bestfall ohne Rechnung macht. ;) Vorarbeiten helfen auch den Preis unten zu halten.

Den Rest verkneif ich mir. ;)

Benutzeravatar
Hansemann1509
Minusgrad-Fahrer(in)
Beiträge: 162
Registriert: 23. Mai 2011 21:56
Baujahr: 2000
MKB: ALE
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Hans
Wohnort: Dormagen
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Hansemann1509 » 23. Mai 2019 05:27

Wenn die Reparatur den Restwert übersteigt gibt es immer noch Möglichkeiten im Rahmen des Restwertes eine Reparatur (mit eigenem zusätzlichen Finanzeineinsatz und gebrauchten Teilen) zu erledigen. Wieso klärt die Versicherung den Versicherungsnehmer nicht auf welche Möglichkeiten er im Rahmen dessen noch hat? Wieso wird der VN nicht partnerschaftlich an die Hand genommen? Wieso haben die Sachbearbeiter der Versicherungen keine Zeit mehr sich intensiver um die Wünsche Ihrer Kunden zu kümmern???

Ich habe nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall im Rahmen der 130%-Regel mein Golf 4 Cabrio instandsetzen lassen. Dabei wurden weitere Schäden entdeckt und ich habe dann meine Geldbörse geöffnet und weiteres eigenes Geld investiert um mein geliebtes CAB auf der Straße zu halten.....

LG. Hans
Hansemann1509 - immer locker bleiben... :thumbup:
Summer-Car: Golf 4 Cabrio TDI, Winter-Car: Peugeot 406 Coupe HDI, Family-Car: Citroen Berlingo HDI

Benutzeravatar
Christian
Moderatoren
Beiträge: 14909
Registriert: 4. Jun 2005 17:55
Baujahr: 1996
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Christian » 23. Mai 2019 06:21

ich denke mal, das Verhältnis VG und VN ist immer unterschiedlich und kommt auf die Versicherung an.
mit der LVM habe ich immer gute Erfahrung gemacht und hatte ein Gefühl, das ich vor Ort gut betreut werde.

bei der HUK davor war das eher nen Scherz...
So unterschieldich sind.. ah.. guck.. da sitzen Menschen. der eine nimmt seinen Beruf ernst und will Kundenfreundlich sein, der andere will kohle.. und dann gibts natürlich auch die Schwarzen Schafe, wie immer und überall.
Auto is fettich wenn fettich.

Umbaustatus: Motor 100% / Achse 85% /Bremse 85% / Lack 80 % / Außenspiegel 25% / Zusammenbau 30% / Hifi 75% / Mini Cabrio 40% / Tempomat und Hydraulische Kupplung 30%

Benutzeravatar
Bigdog71
Cabrio-Guru
Beiträge: 4183
Registriert: 21. Aug 2005 15:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Bigdog71 » 23. Mai 2019 10:19

Um das zu beurteilen würde ich weiterhin auch gerne Bilder sehen. Wie tief sind die Kratzer (Grundierung sichtbar?) Ich kann mir nicht vorstellen das ein Tier so extreme Kratzer macht.

Unser Mini wird von ner Katze geliebt, auf dem Verdeck sind viele Tierhaare zusätzliche Kratzer außer normaler Gebrauch sehe ich da nicht.

Die Geschichte ist nicht ganz schlüssig. Wenn jemand am Auto vorbei geht mit nem Schlüssel ein Kratzer zieht dann sollte das eindeutig sein und die VK zahlen.
Tüv Zitat: "Plastik passt sich der Straße an" :thumbup:

Benutzeravatar
nrgracer17
Beiträge: 64
Registriert: 3. Jan 2018 16:58
Baujahr: 1996
MKB: ADZ
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Simon
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von nrgracer17 » 23. Mai 2019 11:25

Hansemann1509 hat geschrieben:
23. Mai 2019 05:27
Wenn die Reparatur den Restwert übersteigt gibt es immer noch Möglichkeiten im Rahmen des Restwertes eine Reparatur (mit eigenem zusätzlichen Finanzeineinsatz und gebrauchten Teilen) zu erledigen. Wieso klärt die Versicherung den Versicherungsnehmer nicht auf welche Möglichkeiten er im Rahmen dessen noch hat? Wieso wird der VN nicht partnerschaftlich an die Hand genommen? Wieso haben die Sachbearbeiter der Versicherungen keine Zeit mehr sich intensiver um die Wünsche Ihrer Kunden zu kümmern???
Weil man keine gebrauchten Teile in irgendwelchen Versicherungsbedingungen berücksichtigt? Lesen hilft da weiter. Tut nur keiner...

Zum Thema HAND IN HAND und ZEIT gebe ich dir einen Hinweis... WIRTSCHAFTLICHKEIT! Weniger Angestellte, die immer mehr Kunden betreuen. So hält man die Kostenquote möglichst gering. Egal in welcher Versicherungssparte.

VatoBaris
Beiträge: 15
Registriert: 10. Mär 2019 20:10
Baujahr: 1998
MKB: ADZ
GKB: DFN
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Baris
Gender:

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von VatoBaris » 23. Mai 2019 13:16

Hallo leute,

Also habe heute ein Brief von der Huk bekommen wo das Gutachten drin ist.

Reparaturkosten: 430 euro
Restwert: 500 euro
Wiederbeschaffungswert: 800 euro

Jetzt kommt das krasse:
Ein reparaturauftrag war nicht erteilt. Dem Sachverständigen wurde die Absicht erklärt, fiktiv abrechnen zu wollen.
DAS HABE ICH NIE GESAGT!

Schadensbeschreibung:
Haube, heckklappe verkratzt.

Er hat als vorschäden mein Dach gezählt, was aber definitiv vorher nicht war.
Die Kratzer an Kotflügel und Seite werden nicht gezählt, weil es bereits vorher beschädigt war, ist ok aber der Rest nicht.

Habe beim Gutachter angerufen und er voll locker: achso wusste ich nicht bzw. Hat sich so angehört. Jetzt will er das Gutachten ändern.
Mein Auto ist doch keine 500 Euro wert, habe erst letzte Woche den zahnriemen wechseln lassen, ölwechsel neu, Schaltung neu, und eine komplette Durchsicht in der Werkstatt wo es heißt der Wagen ist echt gut.

Die Versicherung schreibt nur: bitte senden sie uns Ihre kontodaten, mehr nicht. Ich weiß garnicht um was es sich überhaupt handelt, wo ich es reparieren lassen kann etc.

PS: Bilder kann ich gerne heute machen

Benutzeravatar
Bigdog71
Cabrio-Guru
Beiträge: 4183
Registriert: 21. Aug 2005 15:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Kaskoschaden, Versicherung reagiert genervt

Beitrag von Bigdog71 » 23. Mai 2019 13:57

Naja Restwert wird nach Schwacke bewertet und da zählt ein Service 0€. Autos über 20 Jahre (wenn nicht etwas besonderes) sind halt buchhalterisch leider nichts Wert. Restwert sind anscheinend eher die 800€ minus die anderen Schäden die du beschrieben hast.

Dann ist es dich gar nicht so schlimm, die Versicherung wird dir Geld überweisen bzw. die Teile lackieren. Hast du 0€ Selbstbeteiligung bei der Vollkasko? Und wirst du dann hoch gestuft?
Tüv Zitat: "Plastik passt sich der Straße an" :thumbup:

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast