Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Alles, was zur optischen oder leistungssteigernden Aufwertung des Cabrios gehört

Moderator: Christian

diavola
Windschott-Nutzer(in)
Beiträge: 54
Registriert: 23. Sep 2011 16:39
Wohnort: Bayern

Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von diavola »

Hallo nachdem ich mein fast Wunsch Cabrio FL (leider ohne schwarzes Leder) gefunden haben und jetzt endlich auch anmelden kann (Vorstellung folgt) bin ich jetzt auch - inspiriert durch die vielen schönen Cabrios in diesem Forum - auf meine persönliche Traum-Felge gestoßen:

ASA ar1 7 x 17 Zoll ET 38 auf 205 40 17

Jetzt geht es ans anmelden dann Reifen montieren und dann TÜV Termin wegen Eintragen... bisher sind BBS 764 ET 45 mit 205er Reifen drauf... von mir noch aus Altbestand mit verbaut hinten Spurverbreiterung H&R 20mm und vorne 10mm und aktuell noch Tieferlegungsfedern von ST (vormals Weitec) 40/40 mm (es setzt sich hoffentlich noch wenn ich ein paar Kilometer gefahren bin... beim Vorgänger Cabrio zumindest fand ich dass es die optimale Tieferlegung für mich und Alltag war... aber er sah tiefer aus)

Nachdem ich ja schon eifrig mit lese hier im Forum verstehe ich das so, dass bei dieser geringen Tieferlegung keine Umbördelung und ähnliches so wie Ziehen notwendig sein dürfte...

Meine Frage geht dahin... kann ich ohne Karosseriearbeiten auch bei ET 38 wieder meine Spurplatten (s.o.)verwenden? Und wenn ja bekomme ich das eingetragen ? Muss ich mir ggf. dann andere Schrauben besorgen die länger z.b. sind?
Zur Not eventuell nur hinten die zehn Millimeter Spurplatten und vorne nichts?
Hab davon leider nicht viel Ahnung ich bin jetzt nicht so vom Fach :(...

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Tips :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 414
Registriert: 18. Okt 2018 06:23
Baujahr: 2000
MKB: AGG
GKB: EPR
Motorleistung (PS): 116
Echter Name: Michael
Wohnort: Dortmund
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Lucky »

Ob das passt, kann ich Dir leider nicht sagen. Zu den Schrauben solltest Du klären, ob die Felgen den gleichen Typ Kugelbund
wie die original Radschrauben haben, dann weißt Du mehr.
Streiche G1C Classic-Air setze G4C Highline <klick>

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

wow...schickes Auto und noch schickere Felgen. Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der selben Fragestellung. Gerne möchte ich Dir meinen Stand geben:
im ersten Schritt hatte ich hinten 20 mm Spurplatten von H&R, die mit den Interlagos 6x15 ET43 und 195er eingetragen wurden. Dann habe ich auf 764 mit den Platten gewechselt. Musste leider selber feststellen, dass bei Beladung und langen Bodenwellen die Reifen hinten an den Kotflügelkanten geschliffen haben. Habe dann auf NJT 15 mm Spurplatten gewechselt, da hier im Gutachten die 764 und 205/45 vorhanden waren. Danach war ich mit einer Tieferlegung von 30 mm und neuen Bilstein B4 zum Eintragen. Alles kein Problem. Letztes Jahr wurden dann BBS RC 323 7,5 x 17 ET 35 mit 205/40 ohne Spurplatten eingetragen.
Letzte Woche war HU beim TÜV, auf meine Frage was noch hinten an Spurplatten geht, war klar die Aussage, wenn in allen Gutachten (Tieferlegung, Felgen, Spurplatten) nichts hinsichtlich Kantenanlegen steht, kann das nach §19 eingetragen werden.
Ich habe jetzt alle Gutachten der Spurplatten 4x100 durch, nur in den H&R 5 mm ist bei der Kombination ein Anlegen der Kanten nicht erforderlich. Als Alternative würde sonst nur noch Haupt TÜV mit Sonderabnahme nach §21 in Frage kommen...Ich glaube aber, das wird mit den Erfahrungen 20 mm un 764 nichts werden, auch wenn ich jetzt komplett neue Dämpfer, Lager und Begrenzer drin habe...zusätzlich habe ich auch noch 16 mm Federwegsbegrenzer hinten eingesetzt...

By the way, die RC323 sind vorne ohne spurplatten schon grenzwertig, die stehen bündig mit der äußeren Kotflügelkante. Auch hier wurden die Kanten nicht angelegt.

Für Dich zur Hilfe, auf reifenrechner.at kann man die ganzen Veränderungen gut simulieren.Bild

Gesendet von meinem Lenovo TB-X705L mit Tapatalk



diavola
Windschott-Nutzer(in)
Beiträge: 54
Registriert: 23. Sep 2011 16:39
Wohnort: Bayern

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von diavola »

@Lucky.. also der Verkäufer hat mir seine Schrauben mitgegeben beim Verkauf und sie sehen etwas anders aus von der Form als die von den BBS 764 und sie sind vor allen Dingen ein ganz klein wenig länger also gehe ich mal davon aus dass die Schrauben von den Spurplatten sowieso nicht passen würden...

@Marco.. erstmal danke für deinen ganz ausführlichen Bericht und für deine Komplimente... ich muss sagen auch deine Felge BBS rc323 war in der engeren Wahl aber ich habe keine gefunden vor allen Dingen nicht zu einem akzeptablen Preis...
Dein Cab gefällt mir auch recht gut ich nehme an es ist black-magic-perleffekt? Sehr schöner Lack... gepflegt und glänzend... ich habe mich ganz bewusst für ein schwarzes Auto entschieden diesmal ohne metallic... mal sehen ob ich es bereue... ich war so geflasht von dem Verkäufer Foto aber klar da es auch frisch aufpoliert... ich glaube ich darf es hier leider nicht zeigen wegen der Bildrechte und so weiter...

Jetzt steht es dank Corona 3 Monate schon unter meinem Carport und ist inzwischen gelb vom Blütenstaub... ich freue mich wenn ich jetzt endlich am Montag zulassen kann und waschen darf :)


Hm... also dieser felgenrechner hat mir jetzt nicht weitergeholfen weil damit kann ich ja nicht erkennen ob mir dass der TÜV eintragen wird... aber du hast ja selber so viele Kombinationen ausprobiert und sagst selber das ganz wenig nur noch geht was Spurplatten angelangt in Verbindung mit TÜV und ganz wichtig ohne ziehen bördeln umlegen oder was es da alles gibt...

Leider sind die Bremssättel vom Vorbesitzer in rot lackiert was gar nicht meinem Geschmack entspricht aber gut kann ich jetzt nicht ändern...

Ich denke bevor ich jetzt auch in andere Schrauben investiere kommen jetzt die neuen Alufelgen und Reifen erstmal ohne Spurplatten drauf und dann geht's ans eintragen der Felgen und Reifen und der Federn... und dann kann ich ja bei dieser Gelegenheit den TÜV Prüfer gleich fragen ob er der Auffassung ist, dass man da noch etwas mit Spurplatten nachjustieren kann..

Ich habe ja auch die black Magic von Hella dran aber noch ohne diese Rückstrahler... Frage: das interessiert den TÜV Prüfer im Falle nur einer Eintragung nicht oder? TÜV an sich ist nicht fällig.. da war es erst im Januar bevor ich ihn gekauft habe...

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 414
Registriert: 18. Okt 2018 06:23
Baujahr: 2000
MKB: AGG
GKB: EPR
Motorleistung (PS): 116
Echter Name: Michael
Wohnort: Dortmund
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Lucky »

Im Gutachten sollte der Schraubentyp (Kugel- oder Kegelbund) stehen, ebenso die Länge.

Für die Reflektoren: Besorge die Reflektoren im Teilehandel, im Baumarkt passende Magneten und klebe sie mit doppelseitigem
Klebeband dran und dann an die Karosse und zum TÜV. Wäre zwar nicht meine Lösung aber das machen Viele.

Viel Erfolg
Gruß Michael
Streiche G1C Classic-Air setze G4C Highline <klick>

Benutzeravatar
Car-man
Cabrio-Liebhaber
Beiträge: 279
Registriert: 25. Feb 2016 10:41
Baujahr: 2001
MKB: AWG
GKB: FJQ
Motorleistung (PS): 115
Echter Name: Roger
Wohnort: Braunschweig

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Car-man »

Abgesehen von der Zollgröße und dem Silbernfelgenstern sehe ich keinen großen Unterschied zu den BBS.

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

richtig, im Gutachten zu den Felgen steht der Schraubenkopf...Kugel- oder Kegelbund und die Länge. Bei Spurplatten musst Du dann einfach die Dicke der Surplatten zur Länge aus dem Gutachten hinzurechnen, dann hast Du die richtigen Schrauben.
Was ich Dir aber erklären wollte, ohne kanten anlegen, bördeln oder Ziechen wird nicht mehr viel an Spurplatten möglich sein...bei mir waren 20mm bei den 764 schon zuviel..es hat geschliffen beim original Fahrwerk. Die 764 hat 6,5J ET45...15mm Spurplatten passten mit 764.

Richtig ist der Weg, erst mal Fahrwerk mit Felgen eintragen zu lassen, habe ich auch so gemacht...und dann fragen, was noch geht...die Antwort war bei mir, dann müssen alle 3 Gutachten aussagen, dass keine Kanten bearbeitet werden müssen..und da wird die Suche nach Spurplatten schwierig...ich habe bisher nur H&R 5 mm für hinten gefunden in der Kombination mit 17 " 205 er Reifen...

Benutzeravatar
Bigdog71
Cabrio-Guru
Beiträge: 4605
Registriert: 21. Aug 2005 15:20
Wohnort: Frankfurt

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Bigdog71 »

Du willst also ET38 mit 20mm Spurplatten ohne Kotflügel Bearbeitung hinten drauf machen?

Das heißt ET38 -20 = ET18. Ohne Bearbeitung garantiert keine Eintragung.

Was sagt denn das Felgengutachten überhaupt zur Bearbeitung des Radhauses ohne Spurplatten?

Kann mir vorstellen dass dort alleine schon Kanten umlegen steht.
Tüv Zitat: "Plastik passt sich der Straße an" :thumbup:

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

Bei meinen RC 323 ET35 steht im Gutachten:

"Gegebenenfalls ist durch Aufweiten bzw. Ausstellen der hinteren Radhäuser im Bereich der Radaußenseite eine ausreichende Freigängigkeit herzustellen; die Eignung des verwendeten Reifenfabrikates ist in diesen Fällen auf der Abnahmebestätigung nach §19 Abs.3 StVZO mit der Maßgabe zu bescheinigen, daß nur dieses Reifenfabrikat verwendet werden darf."

Das erste Wort war entscheidend...

Es gab im Gutachten auch noch diesen Punkt, der NICHT beim Cabrio nicht zu erfüllen war:

"Durch Nacharbeit im Bereich der hinteren Radhausausschnittkanten ist eine ausreichende Freigängigkeit der Rad/Reifen-Kombination herzustellen."

das Reifenfabrikat war nicht das Thema, hatte aber wegen den weiteren Reifenauflagen im Gutachten eine Bestätigung vom Reifenhersteller dabei...

Also, Deine 20mm Spurverbreiterung kannst du in der Kombination nicht mehr gebrauchen



Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk


diavola
Windschott-Nutzer(in)
Beiträge: 54
Registriert: 23. Sep 2011 16:39
Wohnort: Bayern

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von diavola »

Alles klar ...ich habe verstanden ...vielen Dank für eure zahlreichen Hinweise und Tipps.

Dann fahre ich erstmal nur mit den Federn und den Rädern beim TÜV vor und dann sehe ich ja was er sagt.
In meinem Gutachten steht natürlich auch etwas von Radhaus Bearbeitung...:( leider ohne dem Ausdruck "gegebenenfalls"

Es steht auch drin dass ich eine Bescheinigung vorliegen muss das Sturz und Spur eingestellt wurde.
Das heißt ich muss zuerst zur Vermessung und Einstellung damit ich diesen Nachweis mit vorliegen kann?

Eine Reifenfreigabe habe ich natürlich auch nicht vorliegen der Vorbesitzer hat so einen China no name Reifen drauf er sagt er hätte die eingetragen gehabt auf Golf 4 Cabrio mit H&R Fahrwerk

fahrö ich jetzt mal auf gut Glück hin...

Nachdem ich die ASA bei mindestens zwei Leuten im Forum gesehen habe und da auch nicht gelesen habe, dass die am Radhaus was bearbeitet haben und deren Cabrios viel tiefer sind dachte ich, die Leute müsst bei nur 40/40 Federn locker gehen

sollte ich dann keine Eintragung bekommen oder zu viele Auflagen seitens TÜV dann muss ich mich notfalls wieder trennen und dann kommen die BBS in Silber vom Vorgänger Cabrio wieder drauf...

Damit hatte ich mit den Federn und den Spurplatten nie Probleme im Radhaus/ mit Aufsetzen..

Wenn es euch interessiert was der TÜV Landshut meinte werde ich das gerne hier wieder posten..

Könnte mir bitte noch jemand sagen wo diese roten Rückstrahler Reflektoren in Verbindung mit MC genau angebracht werden müssen? Ich habe mir zahlreiche Bilder hier im Forum angesehen aber sie sind immer alle ohne Reflektoren...

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 414
Registriert: 18. Okt 2018 06:23
Baujahr: 2000
MKB: AGG
GKB: EPR
Motorleistung (PS): 116
Echter Name: Michael
Wohnort: Dortmund
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Lucky »

Rückstrahler (§53 Abs. 4 StVZO)
Jede PKW muss mit zwei Rückstrahlern ausgerüstet sein. Sind diese nicht in den Rückleuchten integriert
(erkennbar an der Kennzeichnung IA), so müssen diese separat angebracht werden.
Hierbei ist darauf zu achten, dass sie die Farbe Rot, ein E-Prüfzeichen und die Kennzeichnung IA besitzen. Des Weiteren ist
darauf zu achten, dass sie mit der Unterkante mind. 350mm und max. 900mm mit der Oberkante, sowie
in einem 90° Winkel über der Fahrbahn angebracht werden.

Ich hatte mal eine Anbauanleitung für die Reflektoren bei meinen FIFFT vom G1C, finde die aber gerade nicht mehr.
Streiche G1C Classic-Air setze G4C Highline <klick>

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

da ich auch diese Woche beim TÜV war, habe ich die Rückstrahler vorsichtshalber mittels Magneten angebracht...hat aber den TÜV Prüfer nicht wirklich interessiert...weiß nur vom Kollegen mit G4 Cabrio, dass der beim selben TÜV die originalen Leuchten diskutieren musste...besser ist auf alle Fälle, möglichst alles Konform zu haben..erspart viele Diskussionen...

Und ja, vor 2 Jahren hatte ich den Wagen in einer Werkstatt und wollte dort anschließend gleich TÜV machen lassen..hat nicht funktioniert, weil die 764 nicht eingetragen waren...aber das ist eine andere Geschichte

Benutzeravatar
Christian
Moderatoren
Beiträge: 15970
Registriert: 4. Jun 2005 17:55
Baujahr: 1996
MKB: AGU
Motorleistung (PS): 200
Wohnort: Unna
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Christian »

Die Reflktoren kann man bei ebay kaufen. mach nen Magnetstreifen drunter. dann kommen die unter die Rückleuchten für den TÜV und alles gut.


Die ASA hatte ich auch drauf. allerdings in 9x17 und da war dann auch der Koti vernüntig bearbeitet.
Ist beim 3er auch nicht so das Problem wie beim 4er Cabrio. da habe ich es noch nicht geschafft zu bördeln, ohne das der Lack gerissen ist. ... Daher Fachmann ran lassen und ggf. lackieren.
wer schön sein will, muss auch watt tun :D

Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Auto is fettich wenn fettich.

Umbaustatus: Motor 100% / Achse 100% /Bremse 85% / Lack 80 % / Außenspiegel 25% / Zusammenbau 40% / Hifi 75% / Mini Cabrio 95% / Tempomat und Hydraulische Kupplung 50% Stand 11.07.2020

Benutzeravatar
Lucky
Beiträge: 414
Registriert: 18. Okt 2018 06:23
Baujahr: 2000
MKB: AGG
GKB: EPR
Motorleistung (PS): 116
Echter Name: Michael
Wohnort: Dortmund
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Lucky »

Ich habe die Anbauanleitung für Reflektoren doch gefunden:

Einbauanleitung Rückstrahler.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Streiche G1C Classic-Air setze G4C Highline <klick>

Benutzeravatar
RockNight
Cabrio-Guru
Beiträge: 3834
Registriert: 2. Jun 2012 12:54
Wohnort: OT Eichstätt (Bayern)
Kontaktdaten:

Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von RockNight »

Also ich fahr ja auch die RS764 mit den Treckerreifen und bei mir schleift bei ET 26 mit Gewindefahrwerk nix! Frag ich mich heute noch, was da bei Dir mit Deinem O-Fahrwerk schief lief, Marco!
Sogar vorne stehen die bei ET 31 fast bündig mit der äußeren Kotikante und da schleift auch nada bei 320 mm Radmitte bis Kotikante!

diavola
Windschott-Nutzer(in)
Beiträge: 54
Registriert: 23. Sep 2011 16:39
Wohnort: Bayern

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von diavola »

Hallo Cabrio Freunde echt super wie ihr euch bemüht und mir versucht zu helfen... tolles Forum... schau dir das laut Übersichtskarte so wenig Bayern ;)

Und auch vielen Dank für die Mühe Lucky, dass du mir diese Einbauanleitung rausgesucht hast...

also wenn mit Magnet dann müsste ich sie ziemlich weit oben anbringen auf dem Metall... entspricht aber dann halt nicht den Einbauvorschriften von Hella... hmmm
Ansonsten finde ich die Einbaustelle laut Skizze jetzt gar nicht so tragisch glaube ich... muss ich mir noch überlegen zu welcher Variante ich greife bevor ich zum TÜV fahre...

Eine Frage ist jetzt noch unbeantwortet: soll / muss ich nach dem Aufziehn der neuen Alu/ASA mit neuer Reifengröße dann noch Achs und Spur vermessen lassen und Einstellen weil der TÜV mit Sicherheit diesen Bericht von mir haben möchte?

Andernfalls würde ich das nämlich erst machen wenn ich weiß ob ich die Räder eingetragen bekomm weil ich denke mir das Einstellen wird evtl mit den ASA anders ausfallen als mit den BBS 764...

Vermessen und Einstellen macht ja vermutlich in jedem Fall Sinn, nachdem das Cabrio jetzt tiefer gelegt wurde, oder?

Ich habe jetzt den Verkäufer der Alufelgen noch mal gefragt ob er irgendwas bearbeiten hat müssen wegen der ASA mit Tieferlegung und er sagte nein... TÜV Baden-Württemberg

Ich lasse mich jetzt mal überraschen würde mich schon sehr ärgern wenn ich Probleme bekomme beim eintragen nachdem ich jetzt so lange genau nach diesem ASA Modell gesucht habe wo die Innenkanten schwarz sind bekommt man ja neu scheinbar nirgendwo mehr... und meine Bedenken gelten eigentlich nur den Spurplatten und jetzt würde ich mich schon freuen wenn ich sie eingetragen bekommen ohne diese Spurplatten...

Drückt mir die Daumen ... ein Foto mit ASA gibt's auf jeden Fall :)

Benutzeravatar
Car-man
Cabrio-Liebhaber
Beiträge: 279
Registriert: 25. Feb 2016 10:41
Baujahr: 2001
MKB: AWG
GKB: FJQ
Motorleistung (PS): 115
Echter Name: Roger
Wohnort: Braunschweig

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von Car-man »

Das Messprotokoll wirst du schon zur Eintragung des geänderten Fahrwerkes brauchen.

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

So ist es....das habe ich nach dem Fahrwerkseinbau auch benötigt...für die Felgeneintragung natürlich nicht...ganz ehrlich, fahr erst Mal mit den 764 zum Fahrwerkseintragen...schau vorher noch in Deine COC Bescheinigung, ob die 764 dort eingetragen sind....das ist leider auch nur der Fall, wenn die ab Werk ausgeliefert wurden. Sonst müssen die auch bei einem sehr genauen Prüfer eingetragen werden.
In dem Gutachten zu den ASA steht, dass die Kanten angelegt werden müssen...frag bei der Fahrwerkseintragung, ob das wirklich sein muss...von der Theorie passt alles, aber Prüfer brauchen auch eine Grundlage...da war bei meinen Rc323 da Zauberwort "ggf " im Gutachten.

Von den Spurverbreiterungen kannst Dich verabschieden, wenn die Kanten so bleiben sollen, wie sie sind.

Gesendet von meinem Lenovo TB-X705L mit Tapatalk


Benutzeravatar
RockNight
Cabrio-Guru
Beiträge: 3834
Registriert: 2. Jun 2012 12:54
Wohnort: OT Eichstätt (Bayern)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von RockNight »

Also durch die Änderungen am Fahrwerk ist definitiv eine Achsvermessung nötig!
Welche Räder du dann am Ende montierst ist dafür jedoch irrelevant!
Ich würde definitiv die Eintragung des Fahrwerks mit den Rädern machen, die am Ende auf den Wagen kommen!
Meines Wissens ist bei sich gegenseitig beeinflussenden Komponenten eine Eintragung für beides zusammen notwendig.
Heißt, wenn du das FW mit den 764 eintragen lässt und dann andere Räder montierst und dann hinfährst um die Räder eintragen zu lassen, kann es dir passieren das der Prüfer noch mal für das FW im Zusammenhang mit den anderen Rädern kassiert!

Benutzeravatar
marco_owl
Cabrio-Profi
Beiträge: 1369
Registriert: 9. Jun 2011 16:58
Baujahr: 2000
MKB: AKS
GKB: DGG
Motorleistung (PS): 101
Echter Name: Marco
Wohnort: OWL
Gender:

Re: Frage zu Spurplatten u.Radsschrauben bei ASA Ar1 ET38

Beitrag von marco_owl »

War bei mir nicht so...aber der Themenersteller hat ja auch ASA AR1, die laut Gutachten die Kanten angelegt fordern.. vielleicht klappt es ja ohne alles in einem Abwasch...aber das wird nur der Prüfer wissen...ich war immer vorab mit dem Gutachten zum Fragen da, so war die Abnahme in Summe aller Komponenten nur noch eine Kleinigkeit

Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk


Antworten

Zurück zu „Tuning & Styling“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste