Automatikgetriebe am Öl-Einfüllrohr undicht?

Dir fehlen Infos welche Teile du brauchst? Du weißt nicht wie du was demontiert bekommst?
Hier ist die Frage richtig platziert

Moderatoren: Anti, RabbitGLI

Antworten
Benutzeravatar
Maiky
Beiträge: 25
Registriert: 3. Nov 2022 12:07
Baujahr: 1996
MKB: ADZ
Echter Name: Maik
Gender:

Automatikgetriebe am Öl-Einfüllrohr undicht?

Beitrag von Maiky »

Hallo Leute,

Mein 3er (BJ1996, 1.8/90PS, ADZ, Automatik) stand eingewintert im Schuppen. Vor einem Monat wollte ich mal nach ihm sehen, dann war da einfach eine Pfütze unter der Karre! :screwy:
Jetzt bin ich endlich dazu gekommen. Habe also die Dichtung der Ölwanne neu gemacht und das Öl gewechselt. Ja, ich habe das selbst gewechselt. Bitte nicht sauer sein... :thumbsup:
Leider hat das nichts gebracht und es fing am nächsten Tag wieder an zu tropfen.
Ich tippe nun auf dieses Plastikrohr, durch welches man das Öl einfüllt. Es sieht so aus als kommt das Öl dort raus. :roll:

Nach langer Suche habe ich das Teil auch gefunden, nennt sich Öleinfüllrohr und hat die Teilenummer 01M321407 und so sieht es aus:
Bild

Ich habe jetzt mehrere Fragen:
Wie kann es sein, dass das Öl da rauskommt?
Ist der Füllstand denn so hoch?
Wird der Füllstand nach längerer Standzeit höher, weil das Öl so lange braucht um aus dem Kreislauf zurück in die Ölwanne zu fließen?
Und wie bekomme ich dieses Plastikrohr raus, ohne dass ich es abbreche und am Ende nochmal das Getriebe öffnen muss (weil dann Plastikstücke im Getriebe liegen)?

Ich hoffe hier hat jemand Tipps!

Grüße
Maik :thumbup:
Bild
Benutzeravatar
Hansemann1509
Cabrio-Liebhaber
Beiträge: 707
Registriert: 23. Mai 2011 21:56
Baujahr: 2000
MKB: ALE
GKB: DSF
Motorleistung (PS): 90
Echter Name: Hans
Wohnort: Dormagen
Gender:
Kontaktdaten:

Re: Automatikgetriebe am Öl-Einfüllrohr undicht?

Beitrag von Hansemann1509 »

Bei meinem TDI war folgendes Rohr undicht, siehe Bilder. Dieser Schlauch hängt an der Kurbelgehäuseentlüftung (oder so). Keine Ahnung wie das Teil heißt. Siehe Bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hansemann1509 - immer locker bleiben... :thumbup:
Golf 4 TDI Cabrio Trendline
Audi A2 TDI
Citroen Berlingo HDI Attraction
Kawasaki ER 500
Benutzeravatar
Maiky
Beiträge: 25
Registriert: 3. Nov 2022 12:07
Baujahr: 1996
MKB: ADZ
Echter Name: Maik
Gender:

Re: Automatikgetriebe am Öl-Einfüllrohr undicht?

Beitrag von Maiky »

So... Gerade wieder auf die Hebebühne gefahren. Am Öleinfüllrohr scheint jetzt alles trocken zu sein, das war letztes Mal nicht der Fall.
Es war zwar ein leichter "Film" fast überall an der Unterseite vom Getriebe, am meisten war jedoch auf der Seite zum Motor hin, da bildete sich auch ein Tropfen. Hab erstmal alles von außen abgewischt.
Hab den Bereich, in dem das meiste Öl zu finden war markiert:
IMG20231020181859.jpg
IMG20231020181905.jpg





Da geht die Antriebswelle der Beifahrerseite aus dem Getriebe raus (blauer Pfeil zur Orientierung)

IMG20231020181953.jpg








Da ist es zwar um die Motorölwanne echt ölig, aber das ist mit Sicherheit vom Getriebe! Ich musste bis jetzt in 2 Jahren nicht ein mal Motoröl nachfüllen! Der Füllstand ist perfekt. :thumbup:

Ich habe zwar ein wenig technisches Verständnis vom Golf und schon vieles selbst repariert, aber beim Getriebe hörts bei mir auf. :screwy:
Ich habe null Ahnung, wo da z.B. Simmeringe oder ähnliches versteckt sind. Also frage ich euch: Wo kann denn das Getriebe überall undicht sein, und welche Stellen kommen bei mir theoretisch in Frage?

Es gibt von diversen Herstellern so ein Getriebeöl-Dichtmittel, das man dem Öl einfach beimischt. Ist das empfehlenswert oder birgt es Nachteile für das Getriebe, insbesondere bei einem Automatik?

Gruß,
Maiky
:prost:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Reparaturhilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder