Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Moderatoren: Anti, RabbitGLI

Antworten
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

Kann mir da einer weiterhelfen?
Ich würde auf meinem Cabrio gerne meine 7,5x17 Autec Felgen fahren, hat jemand hier schonmal seinen Lochkreis von 4x100 auf 5x100 geändert?
Benutzeravatar
Debo16V
Cabrio-Guru
Beiträge: 5041
Registriert: 26. Jul 2010 15:19
Wohnort: Melle
Gender:

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Debo16V »

Hinten geht es komplett easy bei einer Scheibenbremse, da reicht es diese auszutauschen.
Vorne muss man die ganze Nabe umpressen. In dem Zuge gleich mal alles neu machen ;)
Dafür gibt es mittlerweile auch fertige Kits, z.b. von Mapco oder Epytec. sonst lässt sich sowas auch mit Originalteilen realisieren

https://epytec.de/de/bremsen-lochkreis- ... ftet-11161
https://www.mapco.com/autoteile/35454/m ... r6-hinten/

Die Lösung oben stellt so einen Graubereich dar. Die LK-Adapter sind allerdings nie legal, wer darauf wert legt. :D
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

Warum die Nabe umpressen?
H&R hat dafür ein Gutachten, möchte einfach von 4 Loch auf 5 Loch wechseln.
Mit dem Gutachten ist das doch legal?
Warum Graubereich?
onkelhowdy
Beiträge: 178
Registriert: 7. Dez 2022 20:27
Baujahr: 1997
Echter Name: Alex

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von onkelhowdy »

Debo16V hat geschrieben: 2. Dez 2023 14:36 Die Lösung oben stellt so einen Graubereich dar. Die LK-Adapter sind allerdings nie legal, wer darauf wert legt. :D
Sorry, aber das ist totaler Quatsch. Mal abgesehen, dass es KEINE Grauzone ist, sondern schlichtweg nicht zugelassen (auch wens due wenigsten merken würden) ....Es gibt für die Lochkreisdapater (auch für die "Murksschraube" die man bei 4x100 auf 5x100 braucht ohne System X) bzw den Excender passende Gutachten. Erst vor 4 Wochen eintragen lassen von Epytec. Keinerlei Probleme. Warum sollte das auch illegal sein bitte? Es gibt das passende Materialgutachten dazu und gut is.



Der einzige "Blösinn" bei solchen Umbauten ist die ET. Diese Adapterscheiben müssen minderstens 18mm rum dick sein. Somit steigt die ET der Felgen mit ET35 eben auf ET18 rum. Und da bist dann irgendwann mal im Bereich der 2% Spurweite. Was ein Fahrwerksfestigkeitsnachweis (auch das geht einfach, gibts von H&R) nach sich zieht. Das grösste Problem ist hier schlichtweg das du eben bei gewisser Tieferlegung an der VA eben gut an der Karosse arbeiten musst.
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

Beim GTI mit VR6 Umbau hatte ich die Autec mit 7,5x17 eingetragen, zusätzlich vo 20mm und Hi 25mm Spurplatten. Die Adapter sind 20mm breit, und der 1.8 mit 66kw hat keine Plusachse. Ich frage morgen mal beim TÜV nach, dann weiß ich mehr.
onkelhowdy
Beiträge: 178
Registriert: 7. Dez 2022 20:27
Baujahr: 1997
Echter Name: Alex

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von onkelhowdy »

Nochmals:
Ja es geht, sogar ganz einfach. Aber wir reden von 20mm pro Seite. Wenn es genug Platz hat dann gehen auch 70mm Platten pro Seite. Die Epytec Teile kommen mit TÜV Süd Festigkeitsnachweis. Kannst du dir da runterladen und deinem TÜV vorlegen: https://media.epytec.de/media/pdf/99/a1 ... n_V1-2.pdf

Alternativ kannst hier eine TÜV Partner raussuchen
https://epytec.de/de/StoreConsent
Benutzeravatar
Debo16V
Cabrio-Guru
Beiträge: 5041
Registriert: 26. Jul 2010 15:19
Wohnort: Melle
Gender:

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Debo16V »

Ich kannte nur diese Epytec und FK mit der Murksschraube, da gab es - soweit mir bekannt - nie richtige Gutachten, immer nur die Materialzertifikate und techn. Berichte als Grundlage einer 21er.

Das H&R Adapterset war mir tatsächlich noch nicht bekannt, das sieht ja recht vernünftig aus. Allerdings mit ~199€ pro Achse / ~400€ pro Fahrzeug halt auch vernünftig. Vielen Dank dafür, wieder was gelernt :D

Da stellt sich mir jedoch schnell die Frage ob es nicht sinnvoller ist die jetzigen Felgen auch zu verkaufen und sich was passendes besorgen, da die Eintragungen ja auch nicht geschenkt sind. ;)

Totaler Quatsch sehe ich anders. Du baust ja auch Traggelenke eines anderen Herstellers/Zulieferers ein. Der Rohling einer Radnabe ist doch identisch, ebenso die Bremsscheibe/-Trommel hinten. Lediglich die Bohrung des Lochkreises bzw. Anzahl der Verschraubpunkte variiert. Aber was willst du da eintragen? Also was ist deiner Meinung daran "schlichtweg nicht zugelassen"? Das sehe ich als Ersatzteil, daher der "Graubereich", da sich das meiner Einschätzung nach auch nicht untersuchen lässt. Die Teile gab es ja ab Werk auch im Konzern, du brauchst also nicht mal die Zuliefererteile wählen.

Btw. evtl bin ich ja auch nicht fähig: Bei Epytec finde ich nur das Umrüstset, aber nicht die 4x100 auf 5x100 Adapter mit Murksschraube.
Dafür aber sowas: https://epytec.de/de/detail/index/sArti ... egory/1976
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

So komm nochmal auf die Adapter zurück, ich hab mich anderweitig entschieden, weil die Kosten nicht unerheblich sind. Werde meine 17er Autec verkaufen und mir gleich welche in 4Loch holen. Adapter und Tüv, dafür bekomm ich ja schon zwei neue für.
Thema kann geschlossen werden.
onkelhowdy
Beiträge: 178
Registriert: 7. Dez 2022 20:27
Baujahr: 1997
Echter Name: Alex

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von onkelhowdy »

Debo16V hat geschrieben: 8. Dez 2023 09:17 Ich kannte nur diese Epytec und FK mit der Murksschraube, da gab es - soweit mir bekannt - nie richtige Gutachten, immer nur die Materialzertifikate und techn. Berichte als Grundlage einer 21er.
Aber das geht mit Murksschraube und Materialzertifikat ganz einfach. Bei vielen normalen Distanzscheiben liegt abseits der 20mm auch "nur" ein Materilnachweis bei...
onkelhowdy
Beiträge: 178
Registriert: 7. Dez 2022 20:27
Baujahr: 1997
Echter Name: Alex

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von onkelhowdy »

Hektiker66 hat geschrieben: 8. Dez 2023 22:02 So komm nochmal auf die Adapter zurück, ich hab mich anderweitig entschieden, weil die Kosten nicht unerheblich sind. Werde meine 17er Autec verkaufen und mir gleich welche in 4Loch holen. Adapter und Tüv, dafür bekomm ich ja schon zwei neue für.
Thema kann geschlossen werden.
Von welchen Autec Felgen reden wir den?
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

Von diesen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, oder bist nicht angemeldet, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hektiker66
Beiträge: 38
Registriert: 29. Nov 2023 22:16
Baujahr: 1994
MKB: ADZ
Echter Name: Reiner

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von Hektiker66 »

Von diesen Autec Wizard
onkelhowdy
Beiträge: 178
Registriert: 7. Dez 2022 20:27
Baujahr: 1997
Echter Name: Alex

Re: Lochkreisadapter 4x100 auf 5x100

Beitrag von onkelhowdy »

Coole, leichte Felgen, aber auch günstige.

Da macht ein Umbau eher weniger Sinn, das ist schon richtig. Für das Geld gibts n neuen Satz. Die liegen neu bei knapp 600 rum. Das kosten Adapter nebst eintragung auch, bzw mehr. Der lustige Achsumbausatz mit Spurvermessen und allem auch.
Antworten

Zurück zu „ABEs, Gutachten und ähnliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder